Was beinhaltet Aufstellungsarbeit?
Den Ursprung der Aufstellungsarbeit bilden die Familienaufstellungen nach Bert Hellinger, aus denen sich zahlreiche weitere Arten von Aufstellungen entwickelt haben. Seine Schüler haben die Methode ergänzt und variiert. So gibt es inzwischen weltweit individuell entwickelte Aufstellungsmethoden und Variationen.
Meine Art aufzustellen ist die Kombination aus Gestaltarbeit, Feldenkrais und anderen körperorientierten Methoden mit der klassischen Aufstellungsform.
Was bewirkt Systemische Aufstellungsarbeit?

Das Verständnis des Systems wird im Systemischen Coaching genutzt. Der Begriff wurde erstmals 1991 durch Peter-W. Gester verwendet. Mit der Methode der Systemischen Aufstellung werden Dynamiken in Systemen beleuchtet.

Die Aufstellungen nutzen das Phänomen der sogenannten repräsentierenden Wahrnehmung. Dabei nehmen Stellvertreter von Systemelementen überraschend genau Gefühle wahr und ähnliche Körperhaltungen ein, wie die wirklichen Personen. Die Wissenschaft ist sich in der Erklärung des Phänomens (noch) nicht einig.

Bei dem Sichtbarmachen der Systemzusammenhänge zeigen sich oft Störungen, konfliktbeladene Wechselwirkungen oder auch Krankheiten. Es zeigt sich das unsichtbare Band der Liebe, das Familien- und Systemmitglieder miteinander verbindet. Auch die Erkenntnis, dass sie bereit sind, ihr Leben bzw. ihr Lebensglück aus Liebe und Treue zu opfern, ist in Aufstellungen oft erkennbar.

Verstrickungen in Dynamiken auflösen
Wir beeinflussen als Teil des jeweiligen Systems mit unseren Dynamiken wiederum das System und umgekehrt. Das ist auch in Unternehmenssystemen der Fall. Die eigene Dynamik und Sichtweise bestimmt die Arbeitssteuerung bewusst und unbewusst.
Es kann bspw. geschehen, dass Menschen sich aus unbewusster Loyalität dem Schicksal einer anderen Person verknüpfen/verstricken. Sie übernehmen unbewusst Gefühle dieser Personen, die sie dann fälschlicherweise für ihre eigenen Gefühle halten. Oder sie möchten ihnen unbewusst etwas abnehmen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Das Leiden verdoppelt sich. Der Andere wird sogar geschwächt, und es ist ein Übergriff.
Bei Systemaufstellungen zeigen sich belastende Einflüsse sichtbar und spürbar im Raum. Lösungen werden entwickelt und wir testen deren Wirkung.
Schwierigkeiten der Vergangenheit und der Gegenwart bekommen Anerkennung und Würdigung. Leichtigkeit und Kraft erhalten Einzug im System. Das kommt bei allen Beteiligten an.
Die Erfahrungen mit Aufstellungen zeigen eine unerklärliche Korrektur und Heilung auf verschiedenen Ebenen. Systemmitglieder ändern Verhaltensweisen und/oder Sichtweisen - auch wenn sie nicht wissen, dass eine Aufstellung stattgefunden hat.
Wann und für wen sind Aufstellungen hilfreich?

Für Unternehmen, Menschen in Situationen, die

durch Störungen belastet sind und wovon sie sich befreien möchten

auf wiederkehrende Muster stossen und diese ändern möchten

im Beruf, im Unternehmen trotz Engagement keinen Erfolg finden

bei allem Bemühen keine zufriedenstellenden Mitarbeiterbeziehungen erleben

nicht in ihrer Kraft sind

wiederkehrende Themen haben (Geldproblematik, Suchtproblematik, Beziehungsverstrickungen)

Beziehungsschwierigkeiten in Abteilungen oder Teams haben

Klarheit bei einer Entscheidung brauchen oder Impulse suchen

sich beruflich oder persönlich weiterentwickeln möchten

Ich führe Aufstellungen auch telefonisch bzw. per Mail mit gleicher Wirkung durch.
Rufen Sie mich zum Vorgespräch gerne an.


Anfragen zu Aufstellungen
info@karen-live.de oder unter 02441 - 99 42 42.
Viel Spaß mit dem beigefügten Video! Ihre
Karen Seelmann-Eggebert